Eva Luginger: Ihr neues Album „So genial“ in der Schlagerprofis-Vorab-Rezension 0

Nachdem im April dieses Jahres der Vorreiter „So genial“  als Single und Musikvideo erschien, folgt nun am 31.05. das gleichnamige Album. Wir haben dies vorab zur Rezension erhalten und nehmen schon einmal vorweg: Das neue Werk von Eva Luginger ist voll von tollen Abtanz-Nummern und Gute-Laune-Songs!

Vorab „aus aktuellem Anlass“ noch ein Statement von Eva zum Thema ESC: „Mir geht es dabei nicht mehr genug um die Stimme der Künstler und die Texte der Songs. Es ist mehr eine politische Punkteverteilung, wo sich die befreundeten Länder gegenseitig die Punkte zuschieben, da kann man als Sänger nur verlieren.“. Eine klare, sehr nachvollziehbare Ansage von ihr, wie wir finden!

Der Opener ihres neuen Albums ist der oben genannte Vorreiter „So genial“. Eine schnelle Nummer, die mächtig gute Laune und Vorfreude auf den Sommer macht. Gedreht wurde das Musikvideo passenderweise auf Mallorca. Im Song geht es um eine im siebten Himmel schwebende Frischverliebte, die ihren Traumprinzen nicht länger nur ab und zu sehen möchte. „Nicht nur für einen Tag, hör mir zu, was ich sag, möcht‘, dass du immer hier bei mir bleibst“ lautet die passende Zeile. Sie fühlt sich „gut, wegen dir, so genial“. Völlig mit sich im Reinen ist es, als „würd‘ ich den Himmel berühr’n“.

 

 

So richtig tanzbar ist der mit starken Beats unterlegte Titel „Eigentlich bist du nicht mein Typ“. Dort verliebt sie sich „aus Versehen“ in einen Mann, der eigentlich gar nicht ihr Geschmack ist, „doch trotzdem hab ich mich in dich verliebt“ besingt sie. Sie dachte sich: „ich weiß genau, was ich brauch, was ich will“. Es kommt halt nicht immer auf das Äußere an, macht der Song deutlich. Er passt „nun mal wirklich perfekt“.

Und auch der dritte Song „Kettenreaktion“ ist perfekt für jede Party. Dort ist sie wegen ihres Herzbuben im Rausch. So singt sie: „Ich will dich, ich will dich jetzt und hier und für immer. Es wird immer schlimmer, ist wie ne Explosion“. Da gibt es nun mal einfach eine „Kettenreaktion“ Definitiv ein toller Song für volle Tanzflächen!

Halt mich für immer“  ist ein romantischer Song voller Sehnsucht, „Diese eine lange Nacht mit dir – zieht wie ein Stern an meinem Herz vorbei“ lautet eine Zeile. Sie will ihn für immer und fordert ihn auf, „dass er bleibt, dass du Spuren in mich schreibst“. So wie jetzt empfand sie noch nie. Und wer kann bei solchen Worten schon „Nein“ sagen?

Starke Ähnlichkeit mit dem Sommerhit „Despacito“ von Luis Fonsi hat der Titel „Frau mit Power“. Die mediterranen Rhythmen sind fast exakt dieselben, was aber keineswegs negativ zu sehen ist. Eva Luginger macht mit ihrer Stimme und dem frischen, erotischen Text eine ganz anderes Lied daraus. So besingt sie „Stehst du auf ne‘ Frau mit Power?! Hältst du das aus? Wie bist du drauf? Zeig mir das doch mal genauer! Wie gut du küsst…“ klare Aufforderungen einer Frau, die genau weiß, was sie will. Ein Song, der zeigt, wie abwechslungsreich dieses Album ist und wie viel Lebensfreude darin steckt.

Und auch ein Duett ist auf „So genial“ zu finden. Gemeinsam mit Alexander Rier nahm sie „Sind wir nur noch wir“ auf. In dem Song geht es um ein kriselndes Paar, denn sie bemerken „du bist nicht mehr so wie sonst“ und fragen sich mit der Zeile „wie lange kann ich dich noch halten“, ob das denn noch lange gut gehen mag – eine Nummer mit nachdenklichem Text.

Der nächste Song „Nur mit dir und keinem Anderen“ hingegen macht deutlich, dass es für sie nur ihn gibt. „Seit du mal so in mein Leben kamst, geht das rund, so richtig rund“, wird in einer Zeile klar gemacht. „Denn er bringt was ganz Besonderes in mein Leben rein“. Der Mix ist gelungen, techno-ähnliche Beats und ein in das Ohr gehender Refrain runden den Song ab.

Nur du und ich“, eine weitere schöne, tanzbare Nummer ist der achte Song. Dort will sie mit ihm wieder schweben und tanzen gehen. „Kein Tabu und nur Gefühl, was mich einfach glücklich macht“ lautet eine Zeile. Erneut ein optimistischer Feelgood-Song. „Du und ich in dieser Nacht, bis ein neuer Tag erwacht“ ist ihr Wunsch. „Verrückt nach dir“ ist sie „so begeistert und das Herz schlägt lichterloh“.

Flott beginnt auch „Das kann doch wohl nicht wahr sein“. Darin hat Eva sich erneut „aus Versehen verliebt. „Es hat für mich den Anschein, du wirfst mich aus der Bahn“ besingt sie. „Alles dreht sich und ich verliere mich“. Da ist alle Vernunft verloren, so etwas kann man nun einmal nicht vorhersehen. Eine weitere starke Discofox-Nummer. Der Song war bereits auf ihrem Album „Wahnsinn“ enthalten.

Wenn ich heut‘ Nacht in deinen Armen lieg“ handelt von der Sehnsucht. Doch wenn sie ihren Geliebten wiedersieht „geht es mir einfach gut und immer besser“,  „allein nur wegen dir“. Auch wenn sie das Warten manchmal verrückt macht, ist es dann für sie umso schöner, wenn er zurück ist. Dieser Titel war erstmals auf ihrem Album „Der eine Moment“ von 2014 enthalten.

Im mutmachenden Song „Glaub an mich“ ruft Eva ihrem männlichen Gegenüber dazu auf, dass er ihr vertrauen soll. Denn sie ist „stark genug für Zwei“. „Du bekommst doch alles und jeden hin“. Bemerkenswert: Diesen Text verfasste Tobias Reitz, der momentan wohl angesagteste Textdichter deutscher Schlager.

Der letzte Song ist eine Ballade mit dem Titel „Wie wird es sein“. Er handelt vom Verlust, sie fragt sich „wie wird es sein, so ganz allein. Ist es zu Ende, kann es sein?!“. Sichtlich zu kämpfen, nun ohne ihn zu leben, erinnert sie sich daran, wie sehr er ihren Weg lenkte und sie aufbaute – ein spürbar persönlicher Text, den Eva selber geschrieben hat.  

Eine klare Empfehlung sprechen wir also für das vierte von Alfons Weindorf produzierte Album von Eva Luginger aus! Gute Laune ist garantiert und auch für die nächste Party sind einige Nummern dabei. Besonders gut gefallen haben uns der titelgebende Titel „So genial“, „Frau mit Power“ sowie „Das kann doch wohl nicht wahr sein“.

Das Album erscheint am 31.05.2019 und ist schon jetzt auf Amazon und anderen gängigen Online-Händlern vorbestellbar und ab dem Release-Tag dann auch bei eurem Händler in eurer Nähe!

Kevin Drewes

Voriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 − drei =

FANTASY: Neues Video „In deinem Zimmer brennt noch Licht“ ist online 0

Mit ihrem dritten Nummer-Eins-Album haben Fantasy etwas geschafft, was in diesem Jahr Stars wie Semino Rossi, Beatrice Egli, Roland Kaiser, die Kelly Family und Matthias Reim NICHT geschafft haben – die Spitze der Albumcharts zu erklimmen. Aus „Casanova“ haben Freddy und Martin nun den Titel „In deinem Zimmer brennt noch Licht“ ausgekoppelt – hier der Pressetext und das VLyric-ideo dazu:

Am 06. September diesen Jahres erschien das neue Fantasy Album mit dem Titel „Casanova“ – es ist das dritte Nummer 1-Album der beiden Künstler.

Die beiden Singles „Casanova“ und „Mona Lisa“ sind aus den angesagtesten Schlager-Playlisten nicht mehr wegzudenken und bei den Fans höchst beliebt! Doch Fantasy können auch anders und legen jetzt mit einer Power-Ballade nach – mit „In deinem Zimmer brennt noch Licht“ präsentieren sich die beiden von einer ganz anderen, mystischen Seite, die gepaart mit einer behütenden Message in Sachen Sound zuweilen an die Kult-Krimiserie „Tatort“ erinnert. Und auch dieser Titel sprüht geradezu vor Intensität und bestätigt, dass Freddy und Martin über all die Jahre am Schlager-Firmament noch bunter, mutiger und auch reifer geworden sind.

Die beiden Künstler erklären dazu: „Das Lied beschreibt eine Situation, die bestimmt viele von uns kennen, die schon einmal verliebt waren und ihre Liebe verloren haben. Es geht darum, dass man loslassen muss, auch wenn man seine alte Liebe am liebsten den ganzen Tag beobachten will, sie sozusagen begleiten möchte und erst beruhigt schlafen kann, wenn man weiß, er oder sie ist zuhause, zieht die Vorhänge zu und ist sozusagen behütet.“

Das offizielle Lyric-Video zu „In deinem Zimmer brennt noch Licht“:

 

 

Quelle: MCS Berlin

VOXXCLUB über ihr kommendes Album „Wieder dahoam“ und Fanaktionen – „Es ist immer wieder schön heimzukommen“ 0

Am 10.01.2020 erscheint das brandneue Album „Wieder Dahoam“ von VOXXCLUB. Dieses Mal ist die geliebte Heimat das große Thema. So hat schon der Vorreiter „Anneliese“ einen ganz besonderen Ursprung. Dieses Mal gibt es neben der Standard-CD auch eine tolle Fanbox, bei welcher die Jungs sich so richtig was einfallen lassen haben.

Bestens aufgelegt und locker sprach unser rasender Reporter Kevin Drewes mit den Jungs über das kommende Album, die sehr besonderen Inhalte der Fanbox (, welche ebenfalls am 10.01.2020 erscheint,) – und über ihren Wiesn-Hit 2019 „Anneliese“. Wie der Hit entstand und näheres über den Flashmob erfahrt ihr ebenfalls im Interview! Da sind die Fans übirgens nun gefragt: VOXXCLUB sucht Ideen für den nächsten Flashmob. Also schreibt den Jungs gerne und teilt ihnen eure verrückten Ideen mit!

Noch ein Tipp: Schaut auch mal bei dem Instagram-Kanal der Gruppe rein, dort ist noch eine Wette offen, welche das ist, seht ihr ebenfalls im Video!

Es war wieder eine große Freude mit den sympathischen Jungs zu sprechen. Wir wünschen alles Gute und Erfolg weiterhin! Und natürlich dass das Album die Charts stürmen wird!

Hier könnt ihr das Album vorbestellen: https://www.universal-music.de/voxxclub/musik/wieder-dahoam-album-570584

Kevin Drewes